03.01.2022 – München: Betrunkener raucht in S-Bahn

Ein 30-Jähriger wird gegen 21 Uhr im Zug von München nach Freising beim Rauchen beobachtet, woraufhin ihn zwei Sicherheitsmitarbeiter ansprechen. Sie fordern den offensichtlich stark alkoholisierten Mann auf, nicht mehr zu rauchen und eine Mund-Nasen-Bedeckung aufzusetzen. Als er sich weigert, verlassen sie mit ihm an der nächsten Haltestelle den Zug. Der Raucher lehnt es ab, die Station zu verlassen. Er attackiert einen Mitarbeiter und verletzt ihn leicht. Als er danach ins Gleis uriniert, wird die Bundespolizei gerufen, die dan Mann kurzzeitig fesselt. Link

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.