29.11.2021 – Hohn: Jugendlicher bricht nach Zigarette zusammen

Nach Mitteilung der Polizei bietet am 25. November gegen halb zwei Uhr nachmittags ein älterer Jugendlicher einem 14-Jährigen eine Zigarette an einer Bushaltestelle an. Dieser nimmt an, jedoch wird ihm schon kurz danach so übel, dass er sich mit Hilfe eines Mitschülers ein paar Häuser weiterschleppen, dort um Hilfe bitten kann und dann zusammenbricht. Er kommt in ein Krankenhaus und wird den Tag über beobachtet. Der verdächtige Zigarettenverschenker wird auf etwa 17 Jahre geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Link

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.