22.12.2020 - Pocking: Nächtlicher Außer-Haus-Raucher muss Strafe zahlen

Ein 32-Jähriger wird um 23 Uhr auf der Straße weit von seiner Wohnadresse weg angetroffen. Seine Auskunft, eine Zigarette rauchen zu wollen, zählt nicht als triftiger Grund. Gemessen an den Kosten regelmäßigen Rauchens (an Geld und Gesundheit) ist eine Strafgebühr von 500 Euro allerdings weniger, als sie auf den ersten Blick scheint. Link