22.12.2020 - Pocking: Nächtlicher Außer-Haus-Raucher muss Strafe zahlen

Ein 32-Jähriger wird um 23 Uhr auf der Straße weit von seiner Wohnadresse weg angetroffen. Seine Auskunft, eine Zigarette rauchen zu wollen, zählt nicht als triftiger Grund. Gemessen an den Kosten regelmäßigen Rauchens (an Geld und Gesundheit) ist eine Strafgebühr von 500 Euro allerdings weniger, als sie auf den ersten Blick scheint. Link

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.