Salzburg: Kopfstoß wegen Rauchverbot

24.11.12

Eine 59-jährige Frau zündet sich im Aufenthaltsraum des Reviers am Hauptbahnhof eine Zigarette an. Als sie von einer Polizistin auf das bestehende Rauchverbot hingewiesen wird, reagiert sie völlig überraschend mit einem Kopfstoß. Das Opfer wird mit einer Nasenbeinprellung und Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.  Artikel lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.