Volksbegehren in Bayern

Ich habe mich heute per E-Mail beim Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bay. Landtag H. Daxenberger beschwert, dass sich die Grünen nicht am Volksbegehren der ÖDP beteiligen.

Ich finde es absolut daneben und nicht nachvollziehbar, dass sich die Grünen zwar vehement im Landtag gegen eine Aufweichung des bestehenden Nichtraucherschutzgesetzes wehren, aber wenn es ans Handeln geht, nicht mitziehen. Oder wehren sie sich im Landtag nur, weil sie wissen, dass sie eh nichts ausrichten können? Mit dem Volksbegehren könnten sie was bewegen, aber machen sie genau aus dem Grund nicht mit, weil sie gar nicht richtig hinter dem Nichtraucherschutz stehen? Ich mache mir jedenfalls so meine Gedanken über die Grünen.

 Ich bin gespannt, ob ich eine Reaktion erhalte und welche Gründe aufgeführt sind.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.