Nichtraucherschutz: Vereine fordern vom Landtag umfassendes Rauchverbot

In einem Brief an alle Landtagsabgeordneten fordern der bundesweit größte Nichtraucherverband Pro Rauchfrei – Lobby der Nichtraucher und die Bayerische Krebsgesellschaft e. V. ein umfassendes und eindeutiges Rauchverbot ohne Ausnahmen für die gesamte Gastronomie.

In einem Brief an alle Landtagsabgeordneten fordern der bundesweit größte Nichtraucherverband Pro Rauchfrei – Lobby der Nichtraucher und die Bayerische Krebsgesellschaft e. V. ein umfassendes und eindeutiges Rauchverbot ohne Ausnahmen für die gesamte Gastronomie.„Damit finden wir uns auch im Einklang mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband, der selbst keine Ausnahmen für Bierzelte oder Vereinslokale wünscht. Nur ein einheitliches totales Rauchverbot wird dem Anspruch auf Schutz vor dem schädlichen Passivrauch gerecht, verhindert bürokratische Regelungen und schafft gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle“, so der Pro Rauchfrei Vorsitzende Siegfried Ermer.

Brief an die bayerischen Landtagsabgeordneten

Presse-Direktkontakt:
Dipl.-Kfm. Siegfried Ermer
Vorstand/Pressesprecher
Pro Rauchfrei e.V.
Tel. 0171 - 7718245

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.