Bundestag in der Gewalt von Tabakterroristen?

Berlin - Scharf geht Deutschlands größter Nichtraucherverband Pro Rauchfrei – Lobby der Nichtraucher mit dem Deutschen Bundestag, insbesondere aber mit der Bundesregierung ins Gericht. Anlass dafür ist die Tatsache, dass ein Ausschuss des Ältestenrates ein Rauchverbot in den Gebäuden des Deutschen Bundestags abgelehnt hat.

Für Pro Rauchfrei ist klar, wo die Schuldigen zu suchen sind: „Die Fraktionen von SPD und CDU werden von Tabakterroristen bedroht und eingeschüchtert, sodass nicht mal die Parlamentarier ein Rauchverbot in ihren eigenen Reihen durchsetzen können. So verspielen sie alle Autorität, in Gaststätten,

Berlin - Scharf geht Deutschlands größter Nichtraucherverband Pro Rauchfrei – Lobby der Nichtraucher mit dem Deutschen Bundestag, insbesondere aber mit der Bundesregierung ins Gericht. Anlass dafür ist die Tatsache, dass ein Ausschuss des Ältestenrates ein Rauchverbot in den Gebäuden des Deutschen Bundestags abgelehnt hat.

Für Pro Rauchfrei ist klar, wo die Schuldigen zu suchen sind: „Die Fraktionen von SPD und CDU werden von Tabakterroristen bedroht und eingeschüchtert, sodass nicht mal die Parlamentarier ein Rauchverbot in ihren eigenen Reihen durchsetzen können. So verspielen sie alle Autorität, in Gaststätten, Schulen, Kindertagesstätten und sonstigen Einrichtungen ein Rauchverbot durchzusetzen“, so der Vorstandsvorsitzende Siegfried Ermer.
Weiter führt Ermer aus: „Seit Jahren haben Raucher, wie Justizministerin Zypries, Sozialminister Struck, Innenminister Schäuble und die Fraktionsvorsitzenden in der deutschen Politik Schlüsselpositionen bezogen. Unsere Demokratie und damit auch der Nichtraucherschutz kranken an der Tatsache, dass wir es nicht mehr mit Politikern auf Zeit, sondern mit „Lebenszeitpolitikern“ zu tun haben, die über Jahrzehnte hinweg die Politik dirigieren und es nicht wahrhaben wollen, dass ihre Zeit längst abgelaufen ist. Die Stoibers sind überall in Deutschland.“

Deshalb fordert Pro Rauchfrei eine Zeitbegrenzung für alle Politiker in Führungspositionen auf zwei Legislaturperioden. Der Verband selbst hat die Wahlzeit seines Vorstands satzungsgemäß auf zwei Wahlperioden begrenzt.

Presse-Direktkontakt:
Dipl.-Kfm. Siegfried Ermer
Vorstand/Pressesprecher
Pro Rauchfrei e.V.
Tel. 0171 - 7718245

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.