Jeder Zigaretten-Automat ein stiller Killer!

Warum?

ZigarettenautomatenDerzeit gibt es in Deutschland noch rund 720.000 Zigaretten-Automaten. Der überwiegende Teil steht unkontrollierbar im Freien. Die Bundesregierung spricht derzeit davon, das ca. 27% der Bevölkerung regelmäßig rauchen, also an einer Nikotinabhängigkeit leiden. Das entspricht ca. 22,3 Mio. Menschen. So kommt auf 31 Raucher ein Zigarettenautomat (siehe auch nebenstehende Tabelle). Zusätzlich gibt es Zigaretten an Tankstellen, in Supermärkten und in Tabakläden. Zigaretten sind also leichter zu bekommen als ein frisch gebackenes Brot, eine Flasche Mineralwasser oder lebenswichtige Arzneimittel.

Deutschland ist europaweit und vermutlich sogar weltweit das Land mit den meisten Zigarettenautomaten und der besten Versorgung rauchender Menschen. An den freistehenden Automaten können sich Menschen jeder Altersgruppe, also auch Kinder und Jugendliche, problemlos und anonym Zigaretten besorgen.

Im Widerspruch dazu steht die derzeit gültige Fassung des Jugendschutzgesetzes, die zum jetzigen Zeitpunkt jegliche Abgabe von Tabakprodukten an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verbietet. Frei stehende Zigarettenautomaten besitzen keine Vorrichtungen, die eine verlässliche Altersprüfung durchführen können und so eine gesetzwidrige Abgabe von Zigaretten an Kinder und Jugendliche verhindern.

Die Automaten mit Geldkartenmodul können eine Abgabe von Zigaretten an Kinder und Jugendliche nicht verhindern, da Nutzer und Besitzer der Karte nicht identisch sein müssen, eine PIN-Abfrage nicht vorgesehen ist und sich so problemlos eine geliehene oder gestohlene Geldkarte nutzen lässt.

Die Bundesregierung kennt die Problematik, sieht jedoch keinen Anlass zum Handeln. Noch immer behindert oder verzögert sie wirkungsvolle Maßnahmen, um Kinder und Jugendliche vor dem Einstieg in eine lange und oft tödlich endende Nikotinabhängigkeit zu schützen.

Weiterführende Informationen zur Aktion "Jeder Zigaretten-Automat ein stiller Killer!"
Allgemeine Links zum Thema Rauchen und Passivrauchen
Passivrauchen
Die Lügen der Tabakindustrie
Einflussnahme der Tabakindustrie auf die Bundesregierung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.