Hechingen: Zigarette an den Hals gedrückt

01.02.18
Eine Wirtin will 2015 in einem Streit unter Gästen einem Gast durch Abwehrbewegungen Brandwunden am Hals zugefügt haben, eine Zeugin dokumentiert, dass sie aus Vorsatz dem Gast zweimal eine Zigarette an den Hals gedrückt hat. Das Verfahren wird gegen eine Geldbuße von 2.500 Euro eingestellt. Artikel lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.